Yamaha Tauchscooter RDS200

Tauchscooter

Yamaha RDS200Bewertung: 3.5 von 5 Sterne

Yamaha Tauchscooter RDS200

Preis-Leistung
Preis-Leistung
Qualität
Qualität
Performance
Performance

Testnote: 2,6

ab 436,00 EUR
(inkl. MwSt. + Versand)

Das günstige Modell von Yamaha, der RDS200 Unterwasserscooter, eignet sich hervorragend für Einsteiger in diesem Bereich. Die eindeutigen Stärken des Yamaha Tauchscooter RDS200 sind Schnelligkeit und Performance.

Zum Einen läuft er mit 1-Gang-Betrieb, was die Handhabung überaus einfach macht. Zum Anderen sind die Funktionen optimal an die Bedürfnisse der Neulinge und Anfänger angepasst. Das RDS200-Modell von Yamaha ist mit einer Blei Akku Batterie verbaut und besitzt eine Laufzeit von maximal einer Stunde.

Leichte und angenehme Tauchperformance

Der Unterwasserscooter kann bis zu vier Kilometer pro Stunden an Geschwindigkeit aufnehmen, was aber für Anfänger eine sehr angenehme Geschwindigkeit darstellt. Tauchen kann der Tauchscooter bis zu 20 Metern, so dass auch perfekt in Seen und im Pool geübt werden kann. Der RDS 200 Tauchscooter von Yamaha ist sehr leicht im Eigengewicht und lässt sich super überall mit hinnehmen.

 

Leistung
180 Watt
Geschwindigkeit
4 km/h
Laufzeit
60 Min.

 

Tauchtiefe
20 Meter
Batterie
12V/8Ah
Betrieb
1-Gang
 

Ideal für Neulinge und Einsteiger

Auch der Umgang mit einem Tauchscooter muss erst gelernt werden. Der Yamaha RDS200 Tauchscooter ist perfekt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die noch Neulinge auf dem Gebiet der Tauchscooter sind. Und da fängt jeder Schnorchler und Taucher mal klein an. Für den Anfang ist der Yamaha RDS 200 Tauchscooter ideal.

 

Vorteile:


  • Sportliches Design
  • Günstiger Preis
  • Lange Laufzeit von 60 Minuten
  • Maximale Geschwindigkeit liegt bei vier Kilometer pro Stunde
  • Tauchtiefe von bis zu 20 Metern
  • Geringes Eigengewicht
  • Ideal für Anfänger, Kinder und Jugendliche
  • Einfache Handhabung

Nachteile:


  • Umweltschädliche Blei Akku Batterien
  • Lange Aufladedauer von sechs bis acht Stunden
 
Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

Die günstige Variante von Yamaha


Das Modell ist sehr einfach in der Handhabung und verfügt über einen 1-Gang-Betrieb. Mit einer maximalen Tauchtiefe von 20 Metern und einer maximalen Geschwindigkeit von vier Kilometern pro Stunde kann auch ein Anfänger nichts falsch machen. Die Laufzeit beträgt angenehme 60 Minuten, bis das Gerät für etwa sechs bis acht Stunden aufgeladen werden muss. Zwar kann der Tauchscooter durch die lange Aufladezeit nicht kurzfristig verwendet werden, dafür lässt er sich aber sehr bequem einfach über Nacht aufladen. Mit 436 Euro gehört der Tauchscooter zu den günstigen Modellen, allerdings passt der Preis sehr gut zur Leistung, was das Verhältnis fair erscheinen lässt.

Bewertungen auf Amazon.de ansehen

 

Fazit

Fazit

Grenzenloser Spaß für die „Kleinen“


Besonders hübsch und attraktiv für Kinder ist das rot-schwarze Design des Tauchscooter von Yamaha. Das Eigengewicht beträgt nur 6,1 Kilogramm, womit dieses Modell zu den vergleichsweise sehr leichten Geräten gehört. Das macht es auch Kindern und Jugendlichen möglich, ihren Tauchscooter überall mit hinzunehmen und ihn auch auf Reisen dabei zu haben.
 
 
 
 
 

Artikel auf Amazon.de ansehen

Yamaha Tauchscooter RDS200
2.8 (56.67%) 6 votes

Yamaha Tauchscooter RDS200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.